Body + Mind + Heart

Yoga hat Ziel, Körper Geist und die Seele in Einklang zu bringen. Erst wird der Körper über die Asanas (Körperübungen) aktiviert, um den wilden Affen (Geist) zu bändigen. Dann bist du wunderbar vorbereitet für die Meditation.


Viele im Westen denken immer noch, dass Yoga hauptsächlich das Ausführen von Asanas ist. Aber das ist nur ein kleiner Teil. Im Grunde machst du schon Yoga, wenn du gewahrsam im Moment bist. Hier und Jetzt. In deinem vollen Sein. Mit allem was du bist. Dann spürst du dich wieder. Und vor allem spürst du die tiefe, innere Weisheit deiner Seele wieder. Die genau den Weg kennt. Um diese innere, leise Stimme wahrzunehmen, müssen wir ganz still sein, sonst überhören wir sie.

Du kannst, anstelle des Wortes Seele, auch Weisheit oder Herz nehmen – oder Herzensweisheit. Wusstest du, dass sich in deinem Herzen sogar Gehirnzellen befinden und man mittlerweile von einem Herzhirn spricht?

 

Alle guten Dinge sind drei

 

Lange Rede, kurzer Unsinn: Du brauchst diese drei Komponenten, um wirklich gesund und in deiner Kraft sein zu können. Stell dir vor, dein Körper wird regelmäßig trainiert, gut ernährt und bekommt ausreichend Schlaf – aber, deine Gedanken sind permanent destruktiv. Oder, du bist mental total fit und liebevoll zu dir, aber stopfst nur Schrott in dich hinein. Oder, du bist mental und körperlich auf einem guten Weg, aber der Weg ist nicht der Weg deines Herzens …

Deshalb machen wir es wie im Yoga: Wir aktivieren den Körper, stärken den Geist und zum krönenden Abschluss verbinden wir uns mit dem, was wir wirklich sind: Eine unendliche Seele, die eine unglaubliche Weisheit in sich birgt. Die grenzenlos und unendlich ist. Ja genau, das bist du!