Woche 11: SummSumm

Gut gelaunt, körperlich gelockert und zugleich innerlich gereinigt in den Tag starten? All das bekommst du mit einer ganz einfachen Übung: Summen.

Klingt total banal, ist aber unglaublich effektiv. Und es gibt für uns Menschen fast nichts heilsameres als unsere eigene Stimme (wenn wir sie annehmen und so lieben, wie sie ist). Deine Stimme ist einzigartig, denn unter knapp 8 Milliarden Menschen hast nur du diesen einen Klang!

Da unsere Stimme am Morgen ein wenig braucht, um wach zu werden, empfehle ich dir ein ganz sanftes und achtsames Summen.

Während du summst, vibriert dein ganzer Körper mit und kann sich dadurch lockern. Du hast gleichzeitig ein kleines Atemtraining dabei, dass deinen Ausatem besser kanalisiert. Dein Ausatem hilft dir wiederum beim Entspannen. Atemtechniken generell sind für mich wahre Schätze zur inneren Reinigung. Nicht zu vergessen: Es macht einfach gute Laune!

Ich war vor ein paar Wochen auf Hawaii und da ist ganz normal, dass die Menschen dort Melodien summen, z.B. beim Einkaufen oder im Bus. Was bei uns ziemlich befremdlich wirken kann. Aber wer weiß, vielleicht können wir uns gegenseitig anstecken. Für einen noch besseren Start in die Woche. Fröhliches SummSumm du lieber Mensch!

Falls du mehr davon möchtest, dann komm doch zu unserem Highlight-Seminar „Magische Stimmen“.

Übrigens: Das ist mein vorletzter Morgenroutine-Tipp per Instagram, Facebook und auf meiner Website. Ab April gibt es mich live und noch persönlicher auf Whats App zu hören. Wenn du auch in den Verteiler möchtest, dann findest du hier alle wichtigen Infos dazu (ganz unten auf der Site). Ich freu mich auf dich!

Zurück zur Übersicht