Beiträge

Freestyle-Cooking

, ,

Gehörst du auch zu den Menschen, die keine Bedienungsanleitungen mögen? Ich definitiv. Nervt voll.

Ich will die Dinge ausprobieren. Deshalb sollte ich aufhören Kochbücher zu kaufen, weil ich mich sowieso nicht haargenau an die Rezepte halte. Außer vielleicht beim Backen, wenn es wirklich wichtig ist ;-)

So und jetzt kommt’s: Da ist ein Teil in mir, der hätte gerne für alles einen Plan. Der liebt es zu planen.

Workshops zum Beispiel. Und dann freue mich mich wie ein kleines Kind, wenn er Tag da ist, wo ich all meine verrückten Ideen umsetzen darf. Doch plötzlich kommt es anders.

Irgendwas in mir sagt: „Lass das weg“ oder „Zieh was anderes vor“. Und das mache ich dann. Ich schaue nicht mehr ständig auf die Uhr und bin trotzdem pünktlich fertig.

Früher hätte ich am liebsten mein ganzes Leben durchgetaktet. Warum? Weil einem das Sicherheit gibt. Es macht das Leben einfach. Nur, wo bleibt da das Abenteuer? Du weißt ja sowieso schon, wie das ganz ausgeht. Ein No-Go für mich, wenn ich einen Film gucke. Ich will es nicht wissen. Ich will mitfiebern und darin eintauchen. Mich überraschen lassen.

Es gibt Menschen, die sind so neugierig, dass sie Ihre Weihnachtsgeschenke vorher schütteln und von Außen untersuchen, was da drin sein könnte. Das wollte ich nie. Ich wollte es einfach nicht wissen, weil es mir die Freude genommen hätte.

 

SPIELraum lassen

 

Wie wäre es, wenn wir jeden Tag ein bisschen Spielraum lassen? Ja, RAUM zum SPIELEN. So wie das Kinder machen. Von ihnen können wir wieder lernen, wie man die Welt entdeckt. Was gerade in diesem Moment wichtig ist. Uns einfach führen lassen, hinein in das Ungewisse, das soviel unglaubliches bereit hält, wenn wir es ihm erlauben.

Jeder von uns hat diesen Abenteurer in sich. Besonders bewusst wird mir das, wenn in Seminaren sogenannte „Aktivierungsspiele“ auf dem Programm stehen. Zu Beginn spürt man regelrecht im Raum die Abwehrhaltung. Und auf einmal sind alle mittendrin und haben einen riesigen Spaß dabei.

 

Lass doch mal das Kochbuch weg …

 

… und überlege dir nur grob, was dein Kochkunstwerk heute werden soll. Lass dich von deinen Sinnen führen. Wie riechen die Gewürze und Zutaten? Was könnte gut harmonieren? Was möchte ich heute neues wagen?

Ja, manchmal braucht es einen Griff ins Klo. Denn nur so lernen wir, dass das scheiße schmeckt. Aber vielleicht kannst du mit deiner Kreativität und deinen Erfindergeist doch noch etwas Schmackhaftes daraus machen. Jeden Moment neu. Beim Kochen, wie im Leben.

Alles ist möglich ♥