Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Leistungen

Alle Angebote auf dieser Website dienen ausschließlich dem Wohlbefinden und der Entspannung. Alle Angebote auf dieser Website stellen keine Therapie dar und sollen auch kein Ersatz für einen Besuch beim Arzt und beim Heilpraktiker sein. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben.

Unfall, Diebstahl, Schäden jedweder Art

Doris Kessel bzw. ihre Erfüllungsgehilfen übernehmen keine Haftung für Unfall, Diebstahl und Schäden jedweder Art. Ein entsprechender Versicherungsschutz obliegt dem Teilnehmer. Ausgenommen von der Haftungsfreistellung des Veranstalters sind Schäden, die auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters beruhen. Dies gilt nicht, wenn die Gründe einer Haftung nicht im Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen.

Haftungsausschluss

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschwiegen hat, sind wir von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt war.

Höhere Gewalt

Ist es aus Gründen höherer Gewalt unmöglich, Leistungen zu erbringen, hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadensersatz.

Online-Kurse

Anmeldung

Die schriftliche (Online‐)Anmeldung ist verbindlich. Der Teilnahmeplatz wird bei zeitgerechter Zahlung der Gebühr zugesichert. Bei nicht rechtzeitiger oder unvollständiger Bezahlung der Kursgebühr behalte ich mir vor, den Platz anderweitig zu vergeben.

Kosten

Die Teilnahmegebühren sind entweder bei Anmeldung zu bezahlen oder müssen per Überweisung spätestens vor Kursbeginn auf dem Konto (Inhaberin: Doris Kessel) der Sparkasse Mittelfranken-Süd – IBAN DE 34 7645 0000 0000 6043 30 – eingegangen sein.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Auf diese Vereinbarung findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland für inländische Vertragsparteien unter Ausschluss des UN‐Kaufrechts (CISG) Anwendung. Soweit der Kunde Vollkaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, eine juristische Person oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den Geschäftsbeziehungen Nürnberg.

Salvatorische Klausel

Mündliche Nebenabreden sind nicht gültig. Dies gilt auch für die Schriftformklausel selbst. Die Bestimmungen und die gesamten Rechtsbeziehungen unterliegen ausschließlich deutschem Recht. Sollten einzelne Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der ungültigen Bestimmung tritt – soweit möglich – eine gültige, die dem Sinn der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt.

Doris Kessel behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen jederzeit zu ändern. Ein ausdrücklicher Hinweis auf die Änderung erfolgt nicht. Die Bestimmungen sind selbstständig periodisch auf Veränderungen zu überprüfen.

Schlussbestimmungen

Im kaufmännischen Verkehr sind Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Unternehmens Kalchreuth.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.