Einträge von Doris

,

#7 Blog Kanada: Eine kleine hübsche Insel inmitten des Pazifiks

Eine kleine hübsche Insel inmitten des Pazifiks  – Eben bin ich aufgewacht und es kam dann genau die Anweisung in der Zeit nach vorne zu springen und diesen Teil der Geschichte zu veröffentlichen, den ich erst gestern zu Ende geschrieben habe. Als ich gerade aufgestanden war und auf die Uhr blickte war es genau 1:41. […]

,

#11a Blog Hawaii: Novemberblues

Novemberblues Lass uns nun in der Zeit ein gutes Jahr zurück springen. Irgendwie habe ich die beiden Tage im Krankenhaus in Deutschland dann doch überlebt. Ganz ehrlich? Es war schrecklich.  Die Schmerzen, die Nachwirkungen des Rückflugs, der Jetlag, die Angst vor dem Fallen. Zum Glück hatte ich eine sehr liebe Zimmernachbarin, die mich immer zur […]

,

#16 Blog Hawaii: Magical Kalalau Trail – Teil 4

Magical Kalalau Trail – Teil 4 Als wir da so saßen konnte ich nicht anders, ich musste einfach herausfinden, wer hier jetzt mit wem zusammen war. Keine Ahnung warum.  Normalerweise bin ich nicht so indiskret. So fragte ich Tristan und Ben, ob sie denn zusammen wohnen würden. Ich meine, wenn man ein Paar ist, dann […]

,

#4 Blog Kanada: Auf dem Herzensweg

#4 Kanada: Auf dem Herzensweg Das Wander-Gefühl war soooo fantastisch! Endlich wieder so richtig die Berge hoch und den Atem beschleunigen und sich verausgaben. Es war im Grunde von 0 auf 100, da ich auf Kaua’i mit meinem Knie noch nicht wanders konnte. So war ich umso glücklicher! Zum Glück hatte ich warme Sachen dabei. […]

,

#15 Blog Hawaii: Magical Kalalau Trail – Teil 3

Magical Kalalau Trail – Teil 3 Tristan fragte mich, was das für Schuhe sind und meinte, dass sie bequem aussehen. Ich sagte, dass das Barfusschuhe sind. Ich liebe Barfusslaufen und liebe dafür Kaua’i noch mehr, weil es immer schön warm ist, damit ich barfusslaufen kann. Auch wenn ich dann ziemlich inseluntypisch bin, denn die meisten […]

,

#14 Blog Hawaii: Magical Kalalau Trail – Teil 2

Magical Kalalau Trail – Teil 2 Als wir zum Boot liefen erschien wie aus dem nichts ein Mann auf der linken Seite. Er streckte mir seine Hand entgegen und sagte: „Hi, ich bin Ben.“ Woooow! Du bist also Nummer Sechs. Mir fiel fast der Kinnladen herunter. Was für ein wahnsinnig gut aussehender Typ, wenn auch […]